DRM Software Radio Forums  

Go Back   DRM Software Radio Forums > DRM Software Radio - User Forums > German Speaking Area
User Name
Password
FAQ Members List Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Display Modes
Old 02-07-2009, 15:35   #1
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP-Empfänger kommen

Hallo,

als Besitzer eines echten DSP-Empfängers von Kchibo habe ich eine Bemerkung zu dem Status gemacht, der unsere Interessen berührt.

Burkhard Kainka hat hier publizistisch Beiträge publiziert, die diese neue Technik erläutern.

Die Konsequenzen für unser Hobby hängen vermutlich letzten Endes von der politischen Entscheidung für Digitalrundfunk ab.

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
Attached Files
File Type: doc Neue Rundfunktechnik.doc (15.0 KB, 943 views)

Last edited by dadalbinder : 02-07-2009 at 15:36. Reason: korrektur
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 22-07-2009, 09:29   #2
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
Scan-Durchlauf am DSP-Modul

Hallo,

als kleine Kostprobe aus dem Betrieb eines DSP-Moduls.

Ein Scan-Durchlauf durch den gesamten Frequenzbereich des AM-Bereichs.

Überraschend, daß ein Empfänger ohne spezielle HF-Bauteile innerhalb des ICs solche Empfangswerte generiert.

Der direkte Zugriff bzw. die Einsicht in aktuelle dB-MikroVolt Werte bzw. db SNR liefert vertiefte Erkenntnisse zur Empfangssituation.

Ein Empfängertyp, der problemlosen Außeneinsatz durch seine USB-Steuerung am Laptop ermöglicht. Leider vorerst? nicht in DRM sondern nur in AM und FM.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
Attached Files
File Type: doc SCAN_Modul.doc (53.0 KB, 705 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 12-10-2009, 11:33   #3
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
Neue DSP-Empfänger

Inzwischen sind Informationen erschienen, die weitere DSP-Empfänger nennen. Beispielsweise ein Grundig G8 oder ein Tecsum-Empfänger, PL-300WT.

Inzwischen liegen Informationen über weitere Kchibo Empfänger vor.
D92L und D96L. Auch diese Empfänger sind kaum oder nur bestenfalls auf Umwegen zu erwerben.

Insbesondere sollten Interessenten auf die genutzten Funktionen der beteiligten Chips der Chipreihe SI4735 .... achten. Nicht alle Empfänger nutzen alle Einstellmöglichkeiten, die der Chip bereitstellt. Bei Silicon Labs sind auch ICs aufgeführt, die weitere Funktionen anbieten. Etwa ein IC, das ermöglicht, als Wetterempfänger zu arbeiten.

Es zeigt sich immer mehr, daß die benutzten Empfänger ein für die Bereiche FM und AM besonders effektives Empfangen bieten. Dazu dienen die Gesamtanlage der Chips, die ein hervorragendes Audio-Signal bieten und gleichzeitig auch schwache Stationen empfangen.

Die Problematik für DRM-Liebhaber ist die Tatsache, daß nur solche Modulationsarten bedient werden, die auch in die Struktur des Chips eingearbeitet sind. Für den Bereich DRM und DRM+ ist hier noch nichts sichtbar. Allerdings kann man auf der Website von Silicon Labs auch das Wachsen der Chip-Baureihe verfolgen.

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 31-10-2009, 22:15   #4
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP-Empfänger

Hallo,

man sollte bei DSP-Empfängern darauf achten, welche Fähigkeiten des Chips auch im Radio genutzt werden.

So sind angezeigte Werte für SNR und dBMikrovolt beim kleinen S60L dauernde sichtbar, während die Eingangsspannung beim D96L durch Sonderaufruf im Menü angezeigt wird.

Empfänger mit Eingangsspannungen sind auch als Meßempfänger in bestimmten Rahmen anzusehen. Also kann man damit Spannungsmessungen auch in fremden Schaltungen vornehmen. Das dürfte sozusagen ein kostenloses Extra sein, was viele Selbstbauer beim Erwerb eines DSP-Empfängers berücksichtigen sollten.

Ein Foto des D96L füge ich im Appendix bei, der S60L ist um ein Stück kleiner.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
Attached Images
File Type: jpg D96L_temp.jpg (97.9 KB, 672 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 05-11-2009, 08:56   #5
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP Produktreihe bei Kchibo?

Hallo,

weitere Suchen haben für mich ergeben:

Für den D96L scheint es eine Softwarevariante/Version zu geben, die auf besondere amerikanische Verhältnisse eingeht. Scheint eine Vorbereitung auf eine Markteinführung zu sein?

Im chinesischen Markt werden unter DSP mehrere Empfänger angezeigt. So beispielsweise die Modellnummern: D31L, D39L, D48L, D90L, D91L, D92L, D95L neben den von mir schon erwähnten zwei Kchibo-Modellen.

Möglicherweise ist damit zu vermuten, daß Kchibo Importeure und/oder Distributoren finden möchte, die für die Abnahme in Regionalmärkten wie etwa Europa entsprechende Stückzahlen abnehmen können.

Dann dürfte evtl. auch eine Softwareanpassung für die jeweiligen Märkte verfügbar sein.

Zur Zeit scheint eine Stabilisierung von DRM noch nicht spruchreif, weil die praktische Einführung von DRM+ noch nicht ausreichend fortgeschritten ist. Werden wir damit auf eine DSP-Version für Europa noch warten müssen?

Die mir bekannte Typenreihe lässt mich vermuten, daß der Einsatz von DSP Chips auch der Einsparung von Produktionskosten dient. So ist der Einsatz einer klassischen HF-Platine nicht mehr notwendig, um einen Empfänger zu bauen. Manche Modelle scheinen eher im Sinn zu haben, einfache EMpfänger ohne weitere Umstände in sehr günstigen Preiskategorien anbieten zu können.

Andere DSP-Empfänger reizen alle Vorteile der IC-Baureihe SI4734, SI 4735 voll aus. Für technisch Interessierte sind die letzteren von besonderem Vorteil.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 10-11-2009, 10:42   #6
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP Neuer Empfänger als Ersatz für S60L

Hallo,

bei Kchibo scheint sich eine kontinuierliche Arbeit abzuzeichnen.

So erschien jetzt ein D680, der wohl ein Folgeprodukt des KK_S60L zu sein scheint.

Es bleibt die Frage, wann DSP-Empfänger in Europa offiziell gekauft werden können.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
Attached Images
File Type: jpeg Kchibo_D68O.jpeg (44.3 KB, 605 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 13-11-2009, 18:56   #7
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP Weitere Informationen

Hallo,

der gerade von mir genannte neue Empfänger D60L scheint nach Studium weiterer Informationen keine Weiterentwicklung des KK-S60L zu sein.

Es ist aus meiner Sicht weiterhin so, daß der KK-S60L , als einziger DSP-Empfänger sowohl dBMikroVolt am Eingang als auch erzieltes SNR kontinuierlich dokumentieren und damit sichtbar bleiben.

Der D96L macht eine Angabe von dBMikroVolt nach Betätigen einer Taste also nicht kontinuierlich.

Betreibt man die Empfänger an einem ordentlichen Audio-Verstärker scheinen die Stärken erst richtig deutlich zu werden. Die relativ kleinen Gehäuselautsprecher bieten zwar ein Optimum, der Genuß ist aber mit separatem Audiosystem besser.

DSP war in den vergangenen Jahren Bezeichnung für relativ einzelne Bausteine in hochwertigen Empfängern. Der jetzige Zustand, den ganzen Empfängerzug außerhalb von Bedienung und Anzeige zu ver-DSP-isieren, scheint konsequent und weiterführend.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann

Im Appendix ein Bild, das auf die geringe machbare Dimension von DSP-Empfängern deutlich macht.
Attached Images
File Type: jpeg Kchibo_SOSMALL.jpeg (40.4 KB, 571 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 20-11-2009, 21:22   #8
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
Ein angekündigter D97L von Kchibo

Hallo,

heute habe ich auf der chinesischen Internetseite von Kchibo die Ankündigung eines neuen Empfängers, D97L, als Weiterentwicklung gesehen.

Eher ein Brusttaschenempfänger mit einer offensichtlich interessanten Bedienungsebene. Handy und Empfänger gehen die gleichen Wege?

Ich füge einen Ausschnitt des Bildes bei. Im Original ist auf dem gleichen Bild auch der D96L als Vorgänger zu sehen.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
Attached Images
File Type: jpeg d97l_02.jpeg (13.0 KB, 647 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 21-11-2009, 13:14   #9
DerKomtur
Registered User
 
Join Date: Nov 2009
Posts: 4
Schönes Gerät ;-)
Ich frage mich, wie lange der winzige Akku den stromhungrigen DSP versorgen kann....

Wird eigentlich noch das RS500-Modul "weiterentwickelt"?
Es gibt ja noch einige Möglichkeiten, die noch garnicht genutzt werden, wie z.B. CD-Laufwerksteuerung oder digitaler Audioausgang...
Ausserdem sollte das Modul mit Band-III und AAC auch die Zutaten für DRM+ an Bord haben...

Last edited by DerKomtur : 21-11-2009 at 13:20.
DerKomtur is offline   Reply With Quote
Old 22-11-2009, 15:55   #10
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP AkkulaufzeiteEund RS500 Modul

Hallo,

Die Akkulaufzeiten meiner beiden DSP-Empfänger sind so mehr als 7 - 10 Stunden. Das betrifft den KK S60L und den D96L.

Die Frage könnte sein, wann sind die Akkus durch Laufzeiten so verschlissen, daß sie durch neue ersetzt werden müssen. Hierzu gibt es Angaben auf der chinesischen Kchibo-Seite, wo und wie man da herankommen kann. Für uns im Westen dann immer noch ein Problem des Bezugs.

Momentan ist keine Erschöpfung sichtbar.

Zu dem Radioscape Modul: Es ist wohl so, daß die Entwicklung vorerst gestoppt scheint und nichts dafür zu sprechen scheint, daß hier eine Weiterentwicklung greift. Schade, solange mein Morphy läuft, soll er laufen.

Ich denke, daß die weitere Entwicklung aller möglichen Dekodierungstechniken für Radios von einzelnen Chips in der Zukunft abhängen. Mir scheint sicher, daß Chipentwickler sowas grundsätzlich können und auch ausprobieren. Die Frage ist nur, wann sie die Chancen sehen, daß solche Chips auch in entsprechend hohen Stückzahlen von den Beschaffungsmärkten der Industrie auch geordert werden.

Ein möglicherweise weiteres Problem oder ein Pausenstopper ist die Frage nach der praktischen Einführung von DRM+. Niemand wird Chips entwickeln, die ohne praktische Einsatzmöglichkeit einfach so in die Fertigung gehen.

Mit DRM+ gehen ja auch neue Frequenzbänder oder Erweiterungen zusammen. Solange man die für die Praxis nicht kennt, entwickelt man nur bis zu Stufen, deren man sich sicher ist und wartet auf Entscheidungen.

Wenn man bedenkt, wie lange sich DRM schon auf dem Markt befindet und eine ganze Menge von Neuerungen gebracht hat beispielsweise SDRs, IQ-Empfänger bis hin zu den Modellen der Perseus-Klasse, so müssen wir noch eine Zeit lang in der Warteschleife bleiben.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2009, 08:44   #11
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP = Ultralight Radios

Hallo,

im englischen Sprachbereich werden DSP-Radios gerne als Ultralight-Radios bezeichnet.

Die methodische Entwicklung scheint sich jetzt auch auf den Bereich Touchscreen-Radios zu konzentrieren. Ein entsprechends Kchibo-Modell ist der D95L, der im asiatischen Wirtschaftsraum incl. Australien erhältlich ist.

Erwartet wird der D97L, der bisher aber nur angekündigt erscheint.

Auf dem deutschen Markt ist ein Tecsun PL-310 DSP Empfänger nach entsprechender Internetsuche zu kaufen.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2009, 18:49   #12
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
AM-Ausgang auf Kopfhörer im KK-S60L von Kchibo

Betrieb des KK S60L von Kchibo

Die Phasenlage im Bereich AM wird vom Empfänger im Kopfhörerausgang sehr speziell umgesetzt. Ulf Schneider aus Waldheim machte mich ursprümglich darauf aufmerksam, daß beim Speisen eines Mono-Audio-Verstärkers kein gutes Signal erscheint.

Des Rätsels Lösung liegt in der Ansteuerung der Kopfhörerbuchse bei AM-Betrieb. Linker und rechter Kanal werden mit einer Phasendifferenz von 180° eingespeist. Dies mit dem Oszi von Audiotester (siehe Appendix) dargestellt.Bei gemeinsamen Hören in Mono entsteht kein klares Signal.

Die Phasendifferenz links, rechts ist deutlich sichtbar. Ein Verfahren, das auch grundsätzlich bei Mono-Ausgangsstufen auf einen Stereo-Audio-Verstärker anwendbar ist. Der Höreindruck ist besser als bei reiner Mono-Wiedergabe.

Bei FM-Betrieb ist das Verhalten wie klassisch gewohnt im Stereo-Betrieb

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
Attached Images
File Type: jpeg DSP_KK_S60L_AM.jpeg (43.9 KB, 496 views)

Last edited by dadalbinder : 10-12-2009 at 18:55. Reason: Austausch des jpg-Bildes
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 16-12-2009, 19:41   #13
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
Der Europäische DSP-Empfänger?

Hallo,

in Vorbereitung auf eine Demo habe ich folgenden Statusbericht geschrieben.

Die Frage ist, was sich in welcher Zeit realisiert.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann
Attached Files
File Type: doc Europäischer_DSP_Empfänger.doc (17.0 KB, 519 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 18-12-2009, 09:48   #14
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
DSP Demo

Hallo,

gestern habe ich in kleiner Runde einen Bericht über DSP vorgetragen.

Im Appendix füge ich diesen Bericht an.

Die Erhältlichkeit von DSP-Empfängern scheint sich ein wenig zu ändern.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
Attached Files
File Type: doc DSP-DEMO.doc (31.5 KB, 648 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Old 24-12-2009, 12:26   #15
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
Kchibo D95l

Hallo,

ich habe das Gefühl, meine Hand wird immer größer gemessen an dem Mini-Empfänger, den ich in der Hand habe.

Nun ist der Empfänger angekommen. Er hat, was mich positiv überrascht, auch die Möglichkeit das SNR und dBMikroVolt auf Tastendruck auszugeben.

Ich grüße

Wolfgang Hartmann
Attached Images
File Type: jpeg d95l_neu.jpeg (78.2 KB, 553 views)
dadalbinder is offline   Reply With Quote
Reply


Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is Off
HTML code is Off
Forum Jump


All times are GMT. The time now is 23:41.


Powered by vBulletin Version 3.5.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.