Thread: PappRadio
View Single Post
Old 13-01-2009, 20:09   #4
dadalbinder
Registered User
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 369
PappRadio

Hallo,

inzwischen sind die Impedanzen für den Empfänger und Preselektor-Ein und Ausgang bekannt. Es sind jeweils ca. 50 Ohm.

Es fällt beim Betrieb auf, daß bei Optimierungen des Eingangssignals durch ein PI-Filter etwa, die Eingangsspannung sehr erhöht wird und damit wiederum abgeschwächt werden müsste, um der Demodulationssoftware nicht zuviel Signal zu liefern.

Ich bin kein Amateur, besitze also keine Viertelwellendipole. Hier müsste das Eingangssignal absolut Spitzenwerte erreichen, wenn der Dipol für ein bestimmtes Band optimiert ist.

Daten des Preselektors: Der Autor rechnet mit einer Durchgangsdämpfung von ca. 3 dB allgemein.

Für die Stellungen:

MW/LW ca - 15 dB

KW 1 ca. - 10 dB

KW 2 ca. - 5 dB

- 20 dB können hier generell abgeschwächt werden.

Das momentan größte Problem dürfte die Produktion von weiteren Exemplaren sein. Viel Arbeit für Stephan und das Team des Empfängers.

Wolfgang Hartmann, Nürnberg
dadalbinder is offline   Reply With Quote